Der Weltenwanderer: zu Fuß um die halbe Welt Der Weltenwanderer: zu Fuß um die halbe Welt.

Taschenbuch, 304 Seiten, reich bebildert

Verlag: National Geographic Taschenbuch, 5. Auflage
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3492404189
ISBN-13: 978-3492404181


Preis: Euro 14,99

Die Sehnsucht nach einem einfachen Leben und die Vision eines unweltbewussten Lebens führte mich zu Fuß in die Welt hinaus. Auf alten Pilgerwegen streifte ich durch Europa, staunte über die einsame Weite Lateinamerikas und folgte im Hochland der Anden den Spuren der Inkas. Am Straßenrand der kalifornischen Highways erlebte ich den Geschwindigkeitsrausch der Moderne und wanderte schließlich zu den verzauberten Tempelbergen Japans. Nach einer Schiffreise über den Pazifik begleiteten mich Strapazen und Momente größten Glücks durch die Wildnis Neuseelands. Dabei habe ich mehr gefunden, als ich je erträumt hatte...

Rezension von Manuela Auberger

Magische Begegnunen und wundersame Momente

Ich habe das Buch in ein paar Tagen verschlungen. Hat man erst mal angefangen, kann man es nicht mehr weglegen, weil man unbedingt wissen möchte, was Gregor als nächstes erlebt und wie es weitergeht. Am Ende des Buches angelangt, ist man enttäuscht, dass es schon aus ist, hätte man doch noch gerne weitere Abenteuer, Entdeckungen und Erkenntnisse mit Gregor geteilt.

Ich bewundere die Art und Weise wie Gregor seine Wanderung organisiert und ausgeführt hat, seinen Mut diesen Weg zu gehen und wie er andere Menschen an seinen Erkenntnisse teilhaben läßt. Man erkennt, mit wie wenig man eigentlich das Auslangen finden kann und dass unsere heutige Welt großteils nur noch von Konsumdenken und Habenwollen beherrscht wird. Das wirklich wahre Leben ist ein anderes und hat man das einmal erkannt, dann stellt sich das Glück und die Glückseligkeit von selber ein. Gregor führt uns vor Augen, um was es wirklich geht auf unserer schönen Welt und wie jeder dazu beitragen kann, etwas zu ändern, damit uns Mutter Erde noch lange ein Zu Hause gibt. Er erzählt von wunderbaren, magischen Momenten in der Natur, schönen Begegnungen und dass man in unserer schnelllebigen Zeit innehalten sollte, damit man Zugang zum eigenen Selbst erhält und erkennt, was wirklich wertvoll ist, dass man vielleicht viel zu lange nur dahingedämmert hat und gelebt wurde, anstatt selbst zu leben und in Aktion zu treten. Jeder kann etwas für unsere Umwelt tun und Gregor zeigt als Weltenwanderer - als Wanderer zwischen den Welten - Kosumwelt und innere Welt - auf, wie man kleine Wellen schlagen kann, die sich mit anderen vereinen und zu etwas ganz Großem werden.

Ich gebe diesem Buch 5 Sterne, weil es einfach wunderbar ist und Gregor uns zeigt, wie wunderschön unsere Welt ist und dass wir alles daran setzen sollten, sie gesund zu erhalten.

Zurück zum Anfang